Rechtsberatung

Montag bis Freitag:
9:00 Uhr bis 18:00 Uhr

 

Socialmedia

Twitter: @kanzlei_aleiter

 

Kontakt

Rechtsanwalt Elisabeth Aleiter
Schubertstraße 6
80336 München

Anfahrtsbeschreibung

 

Telefon: 089 / 29 16 14 23

Fax: 089 / 29 16 14 37

elisabeth.aleiter@kanzlei-aleiter.de

 

Visitenkarte

Narzissmus wie wirkt sich das in der Lebenspraxis und im Recht aus?

 

Narzissmus – wie wirkt sich das im normalen Leben aus? Teil II wie sehen solche Fälle aus?

 

  1. I.                Lebensmuster durch Narzissmus geprägt

 

In der Anwaltspraxis für Familien-und Erbrecht schildern unterschiedlichste Personen und Geschädigte ihre Erfahrungen mit dem Narzissmus. Allen ist gemeinsam, dass sie in aller Regel sehr belastet sind und es oft selbst gar nicht so bemerken. Vielmehr werden sie durch ihre Umwelt darauf aufmerksam gemacht.

 

  • So gibt es die Ehefrau, den Ehemann die 25 Jahre mit ihrem Narzissten/in verheiratet ist und Kinder mit ihm hat und lange zusieht wie er oder sie sie/ihn betrügt, um ihn/sie schließlich zu verlassen. Sie leidet zwar dann noch unter seiner/ihrer Selbstsucht, geht aber unbeirrt ihren Weg alleine weiter.

 

  • Es gibt Ehefrauen bzw. Ehemänner da hat der narzisstische Partner die gesamte Beziehung übernommen und beherrscht alles. Der oder die Partnerin hat keine eigene Arbeit, kein Konto, kein Leben. Diese Opfer getrauen sich lediglich noch gelegentlich mit anderen darüber zu sprechen. Ihr Leben wird völlig beherrscht und in aller Regel gibt es da keine reale Chance auf Trennung mehr.

 

  • Es gibt Partner von Narzissten, die haben eine für sie wichtige Beziehung mit einem narzisstischen Partner beendet und wagen keinen Neuanfang mehr, weil sie sich eigentlich wieder nach einer solchen Beziehung sehnen aber wissen, dass das wieder tragisch enden kann.

 

  1. II.              Betroffene müssen dringend für sich klären, ob sie von Narzissmus betroffen sind oder nicht.

 

Betroffene, die durch Narzissten in einer langen Beziehung geschädigt wurden, wurden auch dadurch geprägt.

 

Narzissten tun in Beziehungen auch viele Dinge, die von den Partnern erwünscht sind.

 

 

Meist ist die Verflechtung der Betroffenen mit Ihren Narzissten auch nach der Trennung noch immer zu groß. Meist schaden sich Nichtnarzissten auch nach Beziehungsende oft mehr selbst als es ihre Narzissten tun. Sie fügen sich vermeintlichen Glaubenssätzen, dass der Narzisst stärker ist als sie, sie in der Hand hat auch nach der Trennung u.a. Er nur mit dem Finger zu schnippen braucht,…man ist gebannt ohne Kraft u.a.. Er /sie ist so böse………er hat Beziehungen…Macht..

 

Wer so denkt, scheitert, egal was er anpackt.

 

Wer sich vom Narzissten trennt, braucht eine Ruhephase und zwingend keinen Kontakt mehr zum Narzissten. Weiterhin eine erfahrene psychologische Betreuung und Begleitung.

Erst wenn solche Überzeugungssätze von Allmacht des Narzissten langsam verblassen, beginnt eine Heilung.

 

Rechtsstreite sollten in keinem Fall vor einer psychologischen Heilung eingegangen werden. Manchmal geht das nicht, dann sollte aber in jedem Fall eine ständige psychologische Begleitung und Beratung vorgenommen werden.

 

 

 

 

Fazit: In meiner Beratungspraxis erscheinen viele Geschädigte Partner von Narzissmus. Die Bandbreite ist völlig unterschiedlich. Manche wagen kaum zu atmen, andere klagen über zu viel Freiheit und zu große Kälte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wichtig!!!!!!!

 

Dieser Beitrag ersetzt keine eingehende Prüfung und rechtliche Beratung im Einzelfall. Eine Haftung hierfür kann daher nicht übernommen werden.

 

Sollten Sie Interesse haben an einer Rechtsberatung oder Vertretung haben, bitte melden Sie sich jederzeit.

 

 

Sollten Sie Fehler finden oder Anmerkungen haben, sind wir für einen Hinweis immer dankbar.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Elisabeth Aleiter

Rechtsanwältin

Schubertstraße 6

80336 München

Tel.:089/29161423

Fax:089/29161437

Mail: info@kanzlei-aleiter.de

www.kanzlei-aleiter.de

25.06.2021

Zurück zur vorherigen Seite - Rechtstipps Übersicht

Sie haben noch Fragen? Lassen Sie sich beraten!

Telefonisch unter 089 / 29 16 14 23 oder verwenden Sie das Kontaktformular.






Bitte addieren Sie 6 und 3.

Fehler mit * sind Pflichtfelder.