Rechtsberatung

Montag bis Freitag:
9:00 Uhr bis 18:00 Uhr

 

Socialmedia

Twitter: @kanzlei_aleiter

 

Kontakt

Rechtsanwalt Elisabeth Aleiter
Schubertstraße 6
80336 München

Anfahrtsbeschreibung

 

Telefon: 089 / 29 16 14 23

Fax: 089 / 29 16 14 37

elisabeth.aleiter@kanzlei-aleiter.de

 

Visitenkarte

Kritik an den Blogs um den Narzissmus

Narzissmus – Reaktionen und Kritiken -

Es gibt auf diese kleinen Blogs nicht nur positive Reaktionen, sondern auch Kritik. Es ist schön, wenn man positive Reaktionen erhält. Aber Kritik belebt das Ganze selbstverständlich auch. Man erfährt, dass man auch anders verstanden werden kann bzw. was man ändern muss oder verbessern sollte.

Es ist z.B. von Küchenpsychologie in meinen Blogs die Rede bzw. davon, dass man das Gerechtigkeitsstreben der Menschen nicht ernst nehmen würde. Doch davon kann nicht die Rede sein. Psychologie wird hier nicht betrieben. Es geht hier nicht um Wissenschaft, die in diese Richtung geht. Aber es geht um objektive Beobachtungen, die sich in meiner mittlerweile fast 30jährigen Praxis immer wiederholen. Ein bestimmter Menschentypus hat mit einem bestimmten anderen Menschentypus immer wieder dieselben Abläufe und danach dieselben lang andauernden Konflikte. Die Folgen sind immense wirtschaftliche und gesundheitliche Schäden. Auch die vorhandenen Rechtssysteme befeuern, wohl eher unterbewusst diese Problemstellung.

In der Öffentlichkeit und von vielen Rechtsanwälten wird das Problem noch zu wenig erkannt. Ich hatte gerade heute wieder mit einem Opfer eines Narzissten über 1,5 Stunden gesprochen, die völlig verzweifelt nur deshalb ist, weil sie zwar ihren Anwälten schon davon erzählen kann, diese aber die Tragweite des Narzissmus und die Folgen für den Prozess nicht absehen können oder wollen. Die Folgen sind dann u.a. äußerst unangenehm. Der Vertrauensverlust passiert regelmäßig auf der Seite des Opfers und es kommt dann wie es kommen muss, dass Opfer mutiert fast zwangsläufig zum Täter. So auch in meinem Beispielsfall und auch in schon vielen anderen Fällen. Eine nicht unbeträchtliche Zahl von narzisstischen Opfern landen irgendwann beim Strafrichter als Angeklagte, weil sie die Täter nicht abschütteln können und die Verstrickung immer intensiver wird. Sie landen in einer Art Paraleluniversum. Unheilbare körperliche und psychische Erkrankungen und die wirtschaftliche Vernichtung kann in einem solchen Fall die Folge sein.

Gerichte und Anwälte müssen noch viel an solchen Fällen lernen, um Opfer von solchen Verfolgungen dauerhaft zu erlösen und den narzisstischen Missbrauch auf Dauer zu beenden.

Anwälte müssen nicht gleich zu Psychologen oder Psychiatern mutieren. Aber das Erfassen und kritische Prüfen von Sachverhalten und das Vergleichen von ähnlichen Sachverhalten kann auch in diesem Bereich von Anwälten unternommen werden, um als Organ der Rechtspflege mitzuhelfen und zu verhindern helfen, dass Opfer Opfer bleiben, sondern sie aus der Verstrickung zu lösen helfen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Fazit: Wie in allen meinen Artikeln zum Thema Narzissmus sei gesagt, es obliegt keinem Laien an einer anderen Person den Narzissmus zu diagnostizieren. Fachpersonen werden sich hüten in eigener Sache zu urteilen. Sollte tatsächlich eine Form von Narzissmus vorliegen, so tut man gut daran Familienmitglieder oder ehemalige Partner nicht zu dämonisieren. Narzissmus hat in aller Regel einen tragischen Hintergrund und jeder Narzisst verdient unser aufrichtiges Verständnis.

Geht es um Familie und vor allem um Kinder wird es sehr schwierig. Doch auch Kinder sind eines Tages so stark, um mit dem narzisstischen Missbrauch umgehen zu können, daher muss der nicht-narzisstische Elternteil außerordentlich stark sein, um die Kinder so gut es geht zu schützen, die Familiengerichte tun das in aller Regel nicht.

 

 

 

 

 

 

Wichtig!!!!!!!

 

Dieser Beitrag ersetzt keine eingehende Prüfung und rechtliche Beratung im Einzelfall. Eine Haftung hierfür kann daher nicht übernommen werden.

 

Sollten Sie Interesse haben an einer Rechtsberatung oder Vertretung haben, bitte melden Sie sich jederzeit.

 

 

Sollten Sie Fehler finden oder Anmerkungen haben, sind wir für einen Hinweis immer dankbar.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Elisabeth Aleiter

Rechtsanwältin

Schubertstraße 6

80336 München

Tel.:089/29161423

Fax:089/29161437

Mail: info@kanzlei-aleiter.de

www.kanzlei-aleiter.de

02.04.2022

Zurück zur vorherigen Seite - Rechtstipps Übersicht

Sie haben noch Fragen? Lassen Sie sich beraten!

Telefonisch unter 089 / 29 16 14 23 oder verwenden Sie das Kontaktformular.






Bitte addieren Sie 9 und 7.

Fehler mit * sind Pflichtfelder.